Überlebens-Training
September 7, 2022
Zeige alle

4 Tipps für den Urlaub im Van

Während der Corona-Pandemie hat der Urlaub im Van einen absoluten Aufschwung erlebt.

Viele Mensch fanden die Idee großartig, Urlaub machen zu können und trotzdem ausreichend Abstand zu anderen Personen halten zu können.

Obwohl die Pandemie inzwischen einen weit weniger präsenten Platz in unserem Alltag einnimmt, hat die Beliebtheit für Van Urlaub nicht abgenommen.

In unserem Artikel erfährst du daher, welche Tipps du für deinen ersten Urlaub im Van auf jeden Fall berücksichtigen solltest.

Nicht zu viel einpacken

Wer von uns kennt es nicht, es ist überhaupt kein Problem, alle Klamotten für eine dreiwöchige Backpackreise nach Thailand in einem Rucksack zu verstauen, aber wenn es mit dem Auto an die Nordsee geht, dann ist der Platz im Kofferraum verdammt knapp bemessen.

Auch wenn man meinen sollte, dass so ein Campervan echt viel Platz bietet, ist der Platz begrenzt. Zudem sind die meisten Mietvans voll ausgestattet, sodass schon ein Großteil der Staufächer belegt sind.

Daher solltest du für deine Reise im Van nur so viel wie nötig einpacken und unterwegs lieber einmal waschen.

Nicht überall ist Wildcampen erlaubt

Die wohl reizvollste Sache am Urlaub mit dem Van ist neben der Tatsache absolut selbstbestimmt zu sein, auch, dass man mit dem Van an Orte übernachten kann, an denen kein anderer Tourist es kann.

Aber Achtung, in vielen Ländern in Europa ist wildcampen inzwischen verboten. Daher solltest du dich vorher über die Bestimmungen deines Reiselandes informieren und dich an die gegebenen Gesetze halten. Apps wie Park4night helfen dir in deinem Reiseland erlaubte Stellplätze zu finden.

Die Sache mit dem Badezimmer

Wenn Campen für eine Sache nicht bekannt ist, dann für seinen Komfort beim Badezimmer. Abhängig von der Größe deines Vans hast du ein Badezimmer mit Toilette und Dusche an Board. Auch wenn dieses Badezimmer sehr eng bemessen ist, ein eigenes Badezimmer kann sich während des Campens nach absolutem Luxus anfühlen.

Leider sind viele Campervans mit einer Chemietoilette ausgestattet. Dies bedeutet, dass du diese nur an speziell gekennzeichneten Stellen entleeren kannst und der Umwelt nichts Gutes tust.

Es lohnt sich daher, darauf zu achten, einen Campervan mit einer Trocken- oder Trenntoilette zu buchen. Hier wird der Urin von den Fäkalien getrennt und während du den Urin einfach in den nächsten Gully kippen kannst, lassen sich die Fäkalien leicht im Restmüll entsorgen.

Trenntoiletten sind meist wasserfrei, chemikalienfrei und absolut geruchsfrei. Enorm Praktisch selbst für warme Gegenden.

Reise mit Genuss

Die Möglichkeit, mit dem Van alle noch so entlegenen Winkel deines Reiselandes zu entdecken, ist verlockend. Genauso wie in möglichst kurzer Zeit möglichst viel von Land und Leuten zu sehen.

Aber nach einer anfänglich Euphorie schlägt das schnelle Reisen im Van häufig in Gegenteil um. Denn Autofahren ist anstrengend, ganz egal ob im eigenen PKW oder im gemieteten Van. Daher ist der wohl wichtigste Tipp: Lass dir Zeit!

Mit diesen vier Tipps bist du nun bestens gerüstet für deinen ersten Urlaub im Van. Und der beste Tipp zum Schluss:

Mach dir nicht zu viele Gedanken, sondern genieße die Reise einfach. Denn am Ende geht es nicht um Perfektion, sondern um Erinnerungen.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.

jQuery(document).ready(function( $ ){ });